PID Geräte

PID Gasdetektor Funktionen

Ein PID Gasdetektor schützt vor vielen Gefahren. Lösungsmittel- und Kraftstoffdämpfe sowie Dämpfe anderer VOC (Volatile Organic Components = flüchtige organische Verbindungen) sind in vielen Arbeitsbereichen extrem häufig zu finden. Für die meisten VOC sind überraschend niedrige Expositionsgrenzen am Arbeitsplatz festgelegt; deshalb sind die Grenzwerte für diese Gefahrstoffe häufig schon lange überschritten, bevor eine genügend hohe Konzentration zur Anzeige durch ein konventionelles Gaswarngerät für brennbare Gase erreicht ist. Zur Messung von Konzentrationen dieser Gefahrstoffe in der Luft steht jedoch eine breite Auswahl an PID Gasdetektoren zur Verfügung. In der Regel sind PID Gasdetektoren mit PID-Erfassung am besten für die Messung von VOC in Grenzkonzentrationen geeignet. Welcher PID Gasdetektor auch immer zur Messung dieser Gefahrstoffe eingesetzt wird, die sachgemäße Verwendung des Instruments und die korrekte Interpretation der Ergebnisse sind von entscheidender Bedeutung.

Was sind (Volatile Organic Components)?

VOC (Volatile Organic Components) sind organische Verbindungen, die bei Raumtemperatur sehr leicht verdampfen. Zu den bekannten Substanzen, die VOC enthalten aber von einem PID Gasdetektor erkannt werden, zählen Lösungsmittel, Farbverdünner und Nagellackentferner sowie im Zusammenhang mit Brennstoffen wie Benzin, Diesel, Heizöl, Kerosin und Düsentreibstoff entstehende Dämpfe. Zu dieser Kategorie gehören auch zahlreiche giftige Substanzen wie Benzol, Butadien, Hexan, Toluol, Xylol und viele andere. Das wachsende Bewusstsein für die Giftigkeit dieser gebräuchlichen Gefahrstoffe hat zu niedrigeren Expositionsgrenzwerten und strengeren Anforderungen für eine direkte Messung dieser Substanzen bei Erreichen der Grenzwertkonzentration geführt. Für diese Anwendungen werden mit einem Photoionisationsdetektor (PID) ausgestattete Instrumente zunehmend als bevorzugte Technik eingesetzt.

VOC stellen mehrfache potenzielle Bedrohungen im Arbeitsbereich dar. Viele VOC-Dämpfe sind schwerer als Luft und können die Atmosphäre in einer geschlossenen Umgebung oder einem CS-Bereich verdrängen. Resultierender Sauerstoffmangel ist eine der Hauptursachen für Unfälle mit Verletzungs- und Todesfolge in CS-Bereichen. Dieser wird aber von einem PID Gasdetektor erkannt. Es existieren zahlreiche dokumentierte Beispiele für tödliche Unfälle, die durch Sauerstoffmangel auf Grund von Verdrängung durch VOC-Dämpfe verursacht wurden.

PID Gasdetektoren bei MOVE ORANGE™

Mit MOVE ORANGE™ haben Sie Ihren Partner für PID Gasdetektoren und VOC Messungen gefunden. Unser Service Team ist, sowohl inhouse als auch mobil, für die Wartung, Kalibrierung oder Reperatur Ihres PID Gasdetektor spezialisiert. Neben dem Verkauf neuer hochwertiger Geräte, bieten wir ein flexibles Leasing und Miete Modell, maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse, an.

Folgende PID Gasdetektoren finden Sie bei MOVE ORANGE™:

RAESYSTEMS MiniRAE 3000 RAESYSTEMS MiniRAE 3000 RAESYSTEMS ppbRAE 3000 RAESYSTEMS ppbRAE 3000 RAESYSTEMS UltraRAE 3000 RAESYSTEMS UltraRAE 3000 ION Science Phocheck Tiger ION Science Phocheck Tiger ION Science Phocheck Tiger SELECT Phocheck Tiger SELECT ION Science CUB Mini PID Personenschutzmonitor PID Personenschutzmonitor